Die Frage ist also: Was kann man dagegen tun? Um den Gebrauch von Kopfhörern ein wenig sicherer zu machen, haben Forscher eine Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen:

  • Stellen Sie sie nicht so laut auf: Laut Weltgesundheitsorganisation ist 85 dB die höchste Lautstärke, mit der Sie Ihre Kopfhörer hören sollten (zum Vergleich: die Lautstärke eines typischen Gesprächs beträgt etwa 60 dB). Leider geben die meisten mobilen Geräte ihre Lautstärke nicht in Dezibel an. Informieren Sie sich über die maximale Lautstärke Ihrer Kopfhörer oder stellen Sie die Lautstärke auf die Hälfte oder weniger ein.
  • Machen Sie Pausen: Wenn du Musik hörst, die du wirklich magst, ist es schwierig, sie nicht aufzudrehen. Das ist verständlich. Aber Ihre Ohren brauchen ein wenig Zeit, um sich zu erholen. Gönnen Sie sich also ab und zu eine fünfminütige Pause von Ihren Kopfhörern. Die Strategie lautet: Gönnen Sie Ihren Ohren jeden Tag etwas Zeit mit geringer Lautstärke. Die Verringerung der Kopfhörerzeit und die Überprüfung des Lautstärkepegels werden definitiv die Schäden verringern.
  • Altersbeschränkungen: Heutzutage tragen immer jüngere Kinder Kopfhörer. Und es ist vielleicht klüger, wenn wir das ein wenig einschränken und die Zeit, die jüngere Kinder mit Kopfhörern verbringen, begrenzen. Je länger wir den Schaden aufhalten können, desto mehr Zeit haben Sie, bevor der Hörverlust einsetzt.
  • Achten Sie auf die Lautstärkewarnungen: Wahrscheinlich hören Sie Ihre Musik über Ihr mobiles Gerät, und die meisten mobilen Geräte verfügen über integrierte Warnungen, wenn Sie die Lautstärke zu sehr aufdrehen. Wenn Sie also mit einem solchen Gerät Musik hören, sollten Sie diese Warnungen beachten.

Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Gesundheit machen, sollten Sie darüber nachdenken, den Gebrauch von Kopfhörern auf ein Minimum zu reduzieren.

Ich muss mir doch keine Sorgen um mein Gehör machen, oder?

Wenn man jung ist, ist es leicht, Schäden an den Ohren als unwichtig zu betrachten (was man nicht tun sollte, man hat nur ein Paar Ohren). Aber verschiedene andere gesundheitliche Aspekte, einschließlich der psychischen Gesundheit, können durch Hörprobleme beeinträchtigt werden. Ein vernachlässigter Hörverlust wird mit einem erhöhten Risiko für Probleme wie Demenz und Depressionen in Verbindung gebracht.

Ihr allgemeines Wohlbefinden ist also für immer mit der Gesundheit Ihrer Ohren verbunden. Und das bedeutet, dass Ihre Kopfhörer eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellen können, egal ob Sie Musik oder einen Podcast zum Backen hören. Drehen Sie also die Lautstärke ein wenig herunter und tun Sie sich selbst einen Gefallen.

Rufen Sie noch heute an, um einen Termin zu vereinbaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.