Fernsehen ist ein wichtiger Bestandteil im Leben eines jeden Kindes. Von der Magie der Superhelden bis hin zu Horror-Wochenenden – Kinder machen durch das Fernsehen eine eindringliche Erfahrung und leben in einer Blase ihrer eigenen Welt. Manchmal wird diese Blase zu einem Grund zur Besorgnis, je nachdem, welche Art von Sendungen geschaut wird.

HINWEIS

Fernsehen formt den Charakter und die Persönlichkeit und hat sogar die Macht, Einstellungen und Lebensperspektiven zu verändern. Wenn Sie besonders vorsichtig sind, können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind Fernsehsendungen genießt, ohne den negativen Auswirkungen des Fernsehens ausgesetzt zu sein.

VERMEIDUNG

Video: Positive und negative Auswirkungen des Fernsehens auf Kinder

Welche Rolle spielt das Fernsehen im Leben eines Kindes?

Wenn Ihr Kind Krimis oder Horrorfilme ansieht und vor dem Schlafengehen Albträume hat, dann können Sie sicher sein, dass mit seinen Fernsehgewohnheiten etwas nicht stimmt. Kinder verbringen einen beträchtlichen Teil ihrer Zeit vor dem Fernseher, und das prägt ihre Persönlichkeit und ihr Verhalten. Die richtige Art von Fernsehprogrammen vermittelt Kindern ein soziales und ökologisches Bewusstsein und fördert sogar die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung ganzheitlich. Ein gesundes Gleichgewicht zwischen Fernsehzeit und Spiel/Lernen ist wichtig für ihre Entwicklung, denn man will nicht, dass sie zu Stubenhockern werden und gesunde soziale und körperliche Aktivitäten auslassen.

HINWEIS

Positive Auswirkungen des Fernsehens auf Kinder

Einige der vielen Vorteile des Fernsehens für Kinder sind:

Unterhaltung

Von der Sesamstraße über Dora the Explorer bis hin zu Arthur vermitteln Unterhaltungsshows für Kinder eine Fülle von Fähigkeiten, die vom Umgang mit emotionalen Traumata über die Interaktion mit Gleichaltrigen bis hin zur Bewältigung schwieriger Situationen reichen und ihre Fantasie durch interaktive Ratespiele und Denkmuster anregen. Unterhaltungsshows halten Ihre Kinder bei der Stange, bringen ihnen neue Fähigkeiten bei und lassen sie Spaß haben – alles in einem Paket!

HINWEIS

2. Bildung

Bildungsshows inspirieren Kinder dazu, aktiv zu werden und sich produktiv zu verhalten. Wenn Ihr Kind die traditionellen Lehrmethoden nicht mag, können Bildungsprogramme eine gute Möglichkeit sein, ihm das Lernen zu erleichtern und gleichzeitig Spaß zu haben. Bildungskanäle wie Wild Kratts, Sid the Science Kid, Hanya Kamu und Mickey Mouse Clubhouse lehren Kinder das Lösen von Problemen und vermitteln ihnen eine solide Grundlage in den Bereichen Mathematik und analytisches Denken.

3. Sport

Sportübertragungen wie Fußball, Kricket und Volleyball sind eine gute Möglichkeit, das Interesse an Aktivitäten im Freien zu wecken. Sportübertragungen ermutigen Kinder, aktiv und gesund zu sein, und ermöglichen es ihnen, sich körperlich zu betätigen, was später zu emotionalem und körperlichem Wohlbefinden führt.

4. Kulturfieber

Ist Ihr Kind ein begeisterter Entdecker und Reisender? Machen Sie es mit den Wundern der Welt vertraut, indem Sie ihm Reisen und kulturelle Veranstaltungen zeigen. Das Kennenlernen anderer Kulturen fördert die sozialen Lern- und Entwicklungsfähigkeiten und ermutigt Ihr Kind, ganzheitlich zu denken und mit internationalen Gleichaltrigen auf freundliche Weise zu interagieren.

Hinweis

5. Kreativität

Vom Kochen, Backen, Kunsthandwerk bis hin zu Musik und Theater ist Kreativität der Eckpfeiler von Fernsehsendungen. Kunstkanäle und Sendungen, in denen Musik komponiert, gezeichnet und gemalt wird, regen den Geist an und ermutigen Kinder, ihrer inneren Berufung zu folgen.

6. Bessere schulische Leistungen

Wenn Fernsehen auf verantwortungsvolle Weise konsumiert wird, stellt sich emotionales und geistiges Wohlbefinden ein. Dies führt zu besseren schulischen Leistungen. Forschern zufolge übertreffen Kinder, die informative und lehrreiche Sendungen sehen, nachweislich Gleichaltrige in mehreren standardisierten Tests und erreichen sogar Spitzenleistungen in der Mittel- und Oberstufe.

Gesunder Stressabbau

Fernsehsendungen bieten ein gesundes emotionales Ventil für Kinder, die in der Schule oder im Freien Stress ausgesetzt sind. Eine gesunde Dosis Fernsehen kann Wunder für die Stimmung und die emotionalen Probleme eines Kindes bewirken und es vor emotionalem Stress schützen, der sich negativ auf das Kind auswirken kann.

Über Technologie und neueste Trends lernen

Mit dem breiten Zugang zu einem Meer von Fernsehinhalten eignen sich Kinder Werkzeuge und Techniken im Zusammenhang mit der Nutzung der neuesten Technologien an und bleiben über gesellschaftliche Trends auf dem Laufenden. Kinder werden durch das Fernsehen kenntnisreicher und erlangen informationelle Erleuchtung.

Vermeidung

Vermeidung

9. Sprache und emotionale Fähigkeiten

Wenn Ihr Kind eine neue Sprache lernt oder Sprachmuster nachahmt, können Sie ihm mit Hilfe von Sprachprogrammen und Filmen helfen, Nuancen des Wortschatzes und der Satzbildung zu verstehen. Außerdem stärken positive Fernsehsendungen ein gesundes emotionales Verhalten und vermitteln Kindern soziale Fähigkeiten, die für ihren Erfolg entscheidend sind.

10. Hält sie bei der Stange

Wenn Ihr Kind ständig im Haus herumhüpft und keine einzige Minute ruhig sein kann, ist es eine kreative Lösung, es fernsehen zu lassen, um die Langeweile zu vertreiben. So bleibt es beschäftigt, ohne dass seine kognitive Entwicklung darunter leidet. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass dies nur gelegentlich geschieht und nicht zur Gewohnheit wird.

Hinweis

11. Ermutigt zu sozialer Teilhabe

Kinder, die im Fernsehen sehen, wie Figuren produktive Leistungen erbringen und ihr Bestes geben, versuchen, diese Verhaltensweisen im wirklichen Leben zu imitieren. Das gilt auch für wettbewerbsorientierte Aufgaben und Veranstaltungen. Wenn ihre Lieblingsfigur im Fernsehen zum Beispiel gute Leistungen in Prüfungen erbringt und an sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnimmt, werden Ihre Kinder diese Verhaltensweisen ebenfalls nachahmen und so ihre Entwicklung fördern.

12. Entwickelt die Persönlichkeit und fördert unabhängiges Denken

Fernsehsendungen fördern unabhängiges Denken und lehren Kinder, über den Tellerrand zu schauen. Diese Fähigkeiten sind in einer Welt, in der Kreativität und das Denken aus verschiedenen Perspektiven im Vordergrund stehen, von entscheidender Bedeutung.

Abmahnung

Negative Auswirkungen des Fernsehens auf Kinder

Einige der vielen Nachteile des Fernsehens für Kinder sind:

Abmahnung

Stehlt Zeit

Kinder, die zu viel Zeit vor dem Fernseher verbringen, verpassen möglicherweise die Chancen des Lebens. Wenn Ihr Kind zu viel Zeit vor dem Fernseher verbringt, kann es wertvolle Zeit verlieren, die es mit produktiveren Aufgaben verbringen könnte, wie sich mit Freunden zu treffen, Hausaufgaben zu machen, draußen zu spielen und andere ähnliche Aktivitäten.

HINWEIS

2. Mangelnde sprachliche und soziale Fähigkeiten

Dies mag im Widerspruch zu den oben erwähnten positiven Auswirkungen des Fernsehens stehen, trifft aber hauptsächlich auf Kinder unter zwei Jahren zu. Die Gehirne von Babys befinden sich in der Entwicklungsphase vor dem zweiten Lebensjahr. In dieser Zeit schaltet das Gehirn um und fördert das soziale und emotionale Lernen. Der Fernseher lächelt nicht, spricht nicht und interagiert nicht auf einer persönlichen Ebene mit Ihrem Kind. Dies wirkt sich auf die psychische Verfassung des Kindes aus, da es zu diesem Zeitpunkt im Leben verletzlich ist. Auch in späteren Jahren kann zu viel Zeit vor dem Fernseher die soziale Interaktion Ihres Kindes einschränken, was sich langfristig auf seine sprachlichen und sozialen Fähigkeiten auswirkt.

3. Tötet Kreativität und Vorstellungskraft

Wenn Ihr Kind zu viel Zeit vor dem Fernseher verbringt, anstatt nach draußen zu gehen und die reale Welt zu erkunden, wird es nicht in der Lage sein, eine starke Fantasie zu entwickeln. Da die Ideen vor dem Bildschirm präsentiert werden, können Kinder, die zu viel fernsehen, ihren Geist nicht anregen oder selbst auf neue Ideen kommen. Sie konsumieren passiv und schaffen nicht aktiv etwas.

4. Mangelnde Konzentration

Kinder, die täglich mehr als 2 bis 3 Stunden vor dem Bildschirm verbringen, leiden oft unter mangelnder Konzentration im Unterricht. Bei solchen Kindern ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass bei ihnen ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) diagnostiziert wird. Dieser Mangel an Konzentration und die geringe Aufmerksamkeitsspanne wirken sich auch auf andere Bereiche als den Unterricht aus, z. B. auf den Sport. Das Kind ist möglicherweise auch nicht bereit, an kreativen und geistig beruhigenden Aktivitäten wie Handwerken teilzunehmen.

5. Unproduktiv

Produktivität bedeutet, neue Höhen im Leben zu erreichen. Wenn Ihr Kind ständig fernsieht und keine Meilensteine in seinem akademischen, sozialen oder emotionalen Leben erreicht, ist die ganze Zeit, die es vor dem Bildschirm verbringt, einfach verschwendete Zeit.

6. Fettleibigkeit

Kinder, die zu viel fernsehen, laufen Gefahr, Fettleibigkeit und andere Gesundheitsstörungen zu entwickeln. Es ist nicht ungewöhnlich, dass junge Kinder während der Schulzeit zu Stubenhockern werden, wenn sie zu viel fernsehen.

7. Risiken für die Herz- und Augengesundheit

Kinder, die zu viel fernsehen, laufen Gefahr, das Syndrom der trägen Augen zu entwickeln. Bei dieser Erkrankung sieht das Kind verschwommen oder eingeschränkt, was sich nicht durch eine Brille oder Linsen korrigieren lässt. Die Fernsehsucht fördert auch Bewegungsmangel und eine sitzende Lebensweise, die sich beide auf Herz und Gehirn auswirken. Dies kann schließlich zu Herz-Kreislauf-Problemen und verengten Arterien führen.

8. Negatives Verhalten

Forschungsergebnissen zufolge kann zu viel Fernsehen die Gehirnstruktur verändern und negatives Verhalten fördern – insbesondere Gewalt und Aggression. Kinder, die Sendungen mit für Minderjährige ungeeigneten Inhalten sehen, haben ein höheres Risiko für dieses Problem.

9. Beeinflusst das Selbstbild

Fernsehsendungen übertreiben die Realität und vermitteln ein verzerrtes Bild von der Welt. Sendungen, die ein perfektes Leben zeigen und Szenarien, die zu schön sind, um wahr zu sein, können dazu führen, dass sich Kinder unzulänglich fühlen.

10. Emotionale Veränderungen

Kinder, die Shows sehen, in denen Sex, Drogen und Alkoholmissbrauch im Mittelpunkt stehen, sind anfällig für emotionale Veränderungen. Da sie zu jung sind, um viele dieser Themen zu verstehen, können sie eine veränderte Sicht der Realität bekommen und psychologisch beeinflusst werden.

11. Schlechte schulische Leistungen

Wenn Kinder viel Zeit vor dem Fernseher verbringen, kann dies dazu führen, dass sie sich nicht an anderen Aktivitäten beteiligen. Kinder schwänzen manchmal wegen des Fernsehens die Schule und die Hausaufgaben, was sich negativ auf ihre schulischen Leistungen auswirkt.

12. Verursacht Lernprobleme

Lernprobleme aufgrund von zu viel Fernsehzeit reichen von passivem Zuhören und unterentwickelten Hörfähigkeiten bis hin zu einem Mangel an feinmotorischen und kreativen Fähigkeiten. Dies tritt auf, wenn Kinder sich nicht mit körperlich und geistig anregenden Aktivitäten beschäftigen. Kindern, die durch zu viel Fernsehen ADHS entwickeln, fehlt die Fähigkeit, sich beim Lernen zu konzentrieren und zu fokussieren.

Was können Eltern tun, um ihr Kind vor den negativen Auswirkungen des Fernsehens zu schützen?

Eltern können:

  • die Anzahl der Stunden, die ihr Kind vor dem Fernseher verbringt, begrenzen.
  • sich vergewissern, dass ihr Kind qualitativ hochwertige Fernsehsendungen sieht und nicht etwa ungeeignete.
  • mit ihrem Kind zusammen fernsehen, damit sie sicher sind, dass die konsumierten Inhalte informativ, lehrreich und interaktiv sind. Dies kann auch die Bindung zwischen Eltern und Kind fördern.
  • Halten Sie den Fernseher vom Schlafzimmer fern und schalten Sie ihn am Ende der Sendung aus.
  • Helfen Sie dabei, ein gesundes Verhältnis zwischen Fernsehzeit und erledigten Aufgaben zu entwickeln.
  • Versuchen Sie, die Regeln nicht zu streng zu gestalten, da dies eine negative Beziehung zwischen dem Kind und dem Fernseher entwickeln kann.

Sollten Babys und Kleinkinder fernsehen?

Es wird empfohlen, dass Babys und Kleinkinder unter zwei Jahren nicht fernsehen sollten, da sich ihre Gehirne noch entwickeln und empfindlich sind. Sie lernen viele emotionale und soziale Fähigkeiten, daher ist dies der richtige Zeitpunkt, um mit ihnen zu interagieren, auf ihre emotionalen Bedürfnisse einzugehen und sie zum Lesen, Schreiben und Zeichnen zu ermutigen. Ein Großteil der kognitiven Entwicklung findet in dieser Phase statt, weshalb der Fernseher am besten von Babys und Kleinkindern unter zwei Jahren ferngehalten wird.

Fernsehen ist eine Aktivität, die man am besten in Maßen betreibt. Indem Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind qualitativ hochwertige Programme sieht und seine Zeit produktiv verbringt, sorgen Sie für sein Wachstum und seine Entwicklung. Fernsehen ist ein täglicher Bestandteil des Lebens, und wenn es mit Sorgfalt integriert wird, kann Ihr Kind daraus lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.